Navigation

  • Schöne Ferien!

    Wir wünschen allen eine schöne, erholsame Ferienzeit!
    Die Schulsachenliste für das Schuljahr 2018/19 finden Sie unter folgendem Link:

  • Kreativwettbewerb Innsbruck

    Die Klasse 4a hat sehr erfolgreich am Kreativwettbewerb „Mode und Kunst“ teilgenommen. Alle SchülerInnen wurden zur Prämierung am 03.07.2018 in das Innsbrucker Volkskunstmuseum eingeladen.

    Die besten Entwürfe wurden von einer Jury ausgewählt, von FerrarischülerInnen umgesetzt und in Form einer Modeschau der Öffentlichkeit präsentiert.

    Timo Alber und Michael Pfefferkorn sind unter den Finalisten und haben ein Kreativitätszertifikat und einen Preis erhalten. Wir gratulieren herzlich!!!

  • "IM, UM und AUF DEM LECH"

    KULTUR WÄCHST NACH
    Theaterfestival für junges Publikum

    Premiere  am Sonntag, 17. Juni 2018, 19:30 Uhr

    Naturparkhaus Tiroler Lech, Elmen
     

    Weitere Termine und Information zum Stück finden Sie unter folgendem Link:

  • Schulworkshop zum Thema Essstörungen

    Schlankheitswahn, Schönheitsideale, Diäten und Essstörungen sind ein wichtiges Thema für Jugendliche.

    Der Schule kommt bei der Früherkennung von Essstörungen eine wichtige Bedeutung zu, denn professionelle Hilfe wird oft erst zeitverzögert kontaktiert.

    Idealerweise können aber durch die Zusammenarbeit von Schulärztinnen, Lehrpersonen, Eltern und SchülerInnen präventive und gesundheitsfördernde Maßnahmen früh genug getroffen werden.

    Am 24.05.2018 konnten alle 90 Schülerinnen der NMS Lechtal von den 1. bis zu den 4. Klassen an einem Schulworkshop zum Thema Essstörungen teilnehmen, der von fünf Expertinnen des Vereins Netzwerk Essstörungen geleitet wurde.

    Der Verein Netzwerk Essstörungen bietet professionelle Hilfe:

    Netzwerk Essstörungen

    Templstraße 22

    6020 Innsbruck

    ( +43 – 512 – 576026

    info@netzwerk-essstoerungen.at

    www.netzwerk-essstoerungen.at

     

    Zusätzliche Informationen / Unterstützung finden Sie unter:

    www.oeges.or.at

    www.essstoerungen.at

    www.bkk-bauchgefuehl.de

    www.sowhat.at

    www.ess-stoerung.eu

    www.esstoerungshotline.at

     

     

  • Erfolgreiche Teilnahme am PTS Landeswettbewerb

    Bereits zum 3. Mal nahmen zwei Schüler der PTS Lechtal am Landeswettbewerb Holz in Innsbruck teil.

    Die Aufgabenstellung, in exakt 4 Stunden eine Brotbox eigenständig herzustellen, erforderte viel Konzentration, Durchhaltevermögen, fachliches Können und Schnelligkeit.

    Das Anforderungsprofil an die Wettbewerbsteilnehmer setzte hohes Niveau voraus.

    Felix Gurnig und Pascal Fuchs schlugen sich hervorragend!

    Herzliche Gratulation zu diesen beachtlichen Leistungen an Pascal und Felix und ihren Betreuer Andreas Bader!

    Brotboxen aus Zirbenholz... das Ergebnis 4-stündiger, konzentrierter Arbeit

  • Dipl. Ing. Wolfgang Haas zu Gast in der 3a – Klasse

    Zum Thema „Verkehrsproblematik im Außerfern“ war Dipl. Ing. Wolfgang Haas, Leiter des Baubezirkamtes Reutte, zu Gast in der 3a Klasse und informierte die SchülerInnen über anstehende Vorhaben im Lechtal bezüglich Straßenbau, Straßenrenovierungen und Behebung von Verkehrshindernissen im Lechtal.  Weiters wurde über die 80 km/h Beschränkungen auf der Lechtalbundesstraße diskutiert .

    Informationen aus erster Hand – interessierte Schüler – praxisbezogener Unterricht!

    Danke an Wolfgang Haas für seine Ausführungen und die unkomplizierte Abwicklung!

     

  • Mit Sonde, Schaufel und LVS

    Am Mittwoch, den 21. April, verbrachten die ersten Klassen einen aufregenden Vormittag mit der Bergrettung der Ortsstelle Elbigenalp. Zum Thema Lawinenkunde wurden die SchülerInnen in drei Gruppen eingeteilt und lernten die Aufgaben der Bergrettung, die Funktion und den Einsatz eines LVS/Pieps und die Verwendung einer Lawinensonde in einer Sondierungskette kennen.

    Bestens informiert können jetzt die letzten schönen Skitage noch genutzt werden.
    Vielen Dank an die Bergrettung!

  • Doppelsieg für die NMS Lechtal

    (Bildquelle:www.WirHelfen.at)

    Am 15.03.2018 fand im Sportzentrum Telfs der Erste-Hilfe-Landeswettbewerb statt. Im "Silberbewerb" (lebensrettende Sofortmaßnahmen) überzeugten die "Help Teams" der NMS Lechtal und sicherten sich einen Doppelsieg. Im "Goldbewerb" (gesamte Erste Hilfe) belegten unsere Teams die ausgezeichneten Plätze 5 und 8.

    Die Siegerteams vertreten Tirol beim Bundeswettbewerb am Maltschachersee.
    HERZLICHE GRATULATION zu diesem Erfolg an unsere Teams mit ihrem Betreuer Christoph Bader.

  • Besuch der Kinder- und Jugendanwaltschaft zum Thema Mobbing

     

    Die Kinder- und Jugendanwaltschaft ist eine Einrichtung des Landes Tirol. Als Beratungs- und Ombudsstelle  ist sie für alle Angelegenheiten, Themen und Fragen, die junge Menschen betreffen, zuständig. Ihre Hilfe ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch können ihre  Angebote auch anonym in Anspruch genommen werden. Nähere Informationen finden Sie unter www.kija-tirol.at.

    Lukas Wöhrer, einer der  Kija-Botschafter, bearbeitete  am 06.12.2017 mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 1a, 1b, 2a, 2b, 3a und 3b das Thema Mobbing.  Ziel dieses präventiven Workshops war es, die Schülerinnen und Schüler im Umgang miteinander zu sensibilisieren. Dadurch sollen Ausgrenzungsprozesse und das Entstehen von Mobbing - Strukturen in der Klasse hintangehalten werden.

     

  • Weihnachtsbäckerei

    Die SchülerInnen der 2b Klasse übten sich am 12.12.17 im Kekse backen in der Schulküche. Als besonderes Highlight durften sie mit Guido Degasperi "Pimmel" backen. Er zeigte ihnen dankenswerterweise die Herstellung und Rezeptur der traditionellen Lechtaler Spezialität. Selbstverständlich durften die Schüler auch eine Kostprobe mit nach Hause nehmen.

  • Tag der offenen Tür bei Plansee&Ceratizit

    Ein Film-Team begleitete die SchülerInnen der PTS und 4. Klassen NMS beim Tag der offenen Tür von Plansee&Ceratizit. Ein gelungenes Video. Schauen Sie mal rein. https://www.youtube.com/watch?v=lMO3fl8YQGI&t=21s

  • Kochen im Deutschunterricht - Warum nicht?

    Als die SchülerInnen der 2. Klassen mit ihren Lehrpersonen in die Schulküche gingen,  meinten einige: „Haben wir jetzt Kochen oder Deutsch?“

    „Beides“, meinten die Lehrer schmunzelnd. Man wollte nämlich beim Thema „Rezepte lesen und verstehen – Rezepte umformen“ Theorie und Praxis miteinander verknüpfen.

    Ein Einstieg, der den Schülern sichtlich Spaß machte!

  • Unser 3D Drucker im Einsatz

    Die Entstehung eines 3D Druckes kann man in der NMS Lechtal jetzt live miterleben. Wie aus den Bildern zu erkennen ist, übt sich der Drucker schon in der Produktion weihnachtlicher Motive.

  • "Pass with merit and distinction“

    "Pass with merit and distinction“

    ... lautet das Urteil für den Großteil der SchülerInnen der NMS Lechtal, die die Cambridge Prüfungen absolviert haben.

    22 Schülerinnen und Schüler bereiteten sich gründlich auf diese international anerkannte Prüfung vor.

    In einem mündlichen und schriftlichen Teil wurden schließlich bei einer Prüfung in Innsbruck alle Sprachkompetenzen der jungen Talente getestet. Die Ergebnisse sprechen für sich: nicht nur, dass alle die Prüfung erfolgreich abgelegt haben, so können sogar 12 eine Auszeichnung und vier das Sprachniveau B1 nach dem europäischen Referenzrahmen vorweisen.

    Zur Verdeutlichung: Wer ein Cambridge Zertifikat der Stufe B1 besitzt, weist die notwendigen Sprachkenntnisse für ein  Einbürgerungsverfahren im Vereinigten Königreich auf.


    In einem Festakt überreichten Direktor Josef Wildanger und Cambridge Koordinator Heinz Millwitsch die begehrten Zeugnisse.

    Mit 247 Cambridge Zertifikaten in 10 Jahren liegt die NMS Lechtal  im Spitzenfeld der Mittelschulen.

  • Klettersteig Holzgau Juni 2017
    22.06.2017

    Neue Fotos wurden zum Album hinzugefügt Klettersteig Holzgau Juni 2017.

  • Drei Talente, drei Ziele

     

    Neben Allgemeinwissen auch eine Schwerpunktausbildung anzubieten, hat sich an der NMS Lechtal bewährt. Sie wird den unterschiedlichen Talenten mehr gerecht und motiviert die Schülerinnen und Schüler zu höheren Leistungen.

    Für eine Woche hatten die Burschen und Mädchen der 4. Klassen nun Gelegenheit, jene Dinge zu tun, für die Ihr Interesse besonders groß ist.

    Drei Talente, drei Ziele - Bild 1

     

    (Elbigenalp) Amelie, Elias und Lena haben sich in der 3. Klasse jeweils für einen anderen Schwerpunkt entschieden. In wenigen Wochen verlassen die jetzigen Viertklässler die NMS Lechtal. Ganz unterschiedlich sind ihre Interessen, aber eines haben sie gemeinsam, sie kennen ihre Stärken und möchten in Zukunft darauf aufbauen.
    Amelie von der Sprachgruppe verbrachte mit ihren Freundinnen eine Woche in London. Englisch ist für sie keine Fremdsprache mehr. Ganz im Gegenteil. Bereits in der 3. Klasse war ihr diese Sprache so vertraut, dass sie bei der Cambridge Prüfung auf Anhieb die Niveaustufe B1 erreichte. Auch der Einführungskurs in Italienisch und Französisch macht ihr sichtlich Spaß und sie erkennt an einigen Vokabeln bald, dass Englisch und Deutsch ebenso verwandt sind wie Italienisch und Französisch. Sie besucht im kommenden Jahr die HAK in Reutte.                            
    Elias ist ein Bewegungsmensch, sportlich,  fährt ausgezeichnet Ski, klettert und fliegt gelegentlich mit seinem Vater Paragleiter. Als Jungimker fasziniert ihn die Natur,  und weil ihn auch Computer interessieren, hat er den Zweig Natur und Technik gewählt. Für eine Woche war er mit seinen Mitschülern auf Exkursion, hat Betriebe besichtigt, selbst Hand angelegt und mit einem 3-D-Drucker gearbeitet. Seine nächste Schule ist die HTL für Hoch- und Tiefbau in Imst.
    Lena von der Kreativgruppe ist wieder von der Schnupperwoche zurück. Einige Tage in einem Betrieb zu arbeiten, Erfahrungen für mögliche Berufe zu sammeln, hat ihr sichtlich gut gefallen. Lena arbeitet schon seit Monaten im Team. Sie und ihre Mitschüler gestalten und bauen ein originelles Möbelstück, das bei der Tischlertrophy 2017 von der strengen Jury bewertet werden soll. Das Ziel, einen der begehrten Preise zu gewinnen, motiviert Schüler und Lehrer,  fördert die Kreativität und findet Talente. Sie freut sich auf die Polytechnische Schule und  möchte ihrer kreativen Begabung entsprechend Kosmetikerin werden.

  • Wer lernt, der fliegt!

    Wer lernt, der fliegt!

    Eine erlebnisreiche und eindrucksvolle Woche verbrachten die 21 Schülerinnen und Schüler der NMS Lechtal in London.

    Sie alle hatten nicht nur das Ticket für den Flug, sondern auch ein „Cambridge - Zertifikat“ in der Tasche, die Voraussetzung für den einwöchigen Sprachaufenthalt. Nur wer lernt, der fliegt!

    Unter der Leitung von Heinz Millwitsch, Monika Lorenz und Christoph Bader erkundeten die jungen Lechtaler „Sprachtalente“ die Sehenswürdigkeiten der britischen Metropole.

    Die Eindrücke waren gewaltig; ein sonniger Nachmittag an der Südküste in Brighton, das Erleben der „Rushhour“ in der U-Bahn, der Ausnahmezustand in der ganzen Stadt beim London Marathon, aber auch die Unterkünfte bei den Gastfamilien und die Schulstunden mit „Native Speakers“ vor Ort werden in Erinnerung bleiben.

    Wer lernt, der fliegt! - Bild 1   

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Wer lernt, der fliegt! - Bild 2

    Wer lernt, der fliegt! - Bild 3

    Wer lernt, der fliegt! - Bild 4 Wer lernt, der fliegt! - Bild 5

     

  • Lechtaler Schülerinnen auf dem Balkon der Kaiserlichen Hofburg

    Lechtaler Schülerinnen auf dem Balkon der Kaiserlichen Hofburg

    Fünf Lechtaler Mädchen gewinnen in Telfs den Erste- Hilfe-Landeswettbewerb in Gold, außerdem das Meisterabzeichen in Gold. Das lange Training an den Wochenenden hat sich gelohnt. Sie waren schnell, verfügten über außerordenliche Gruppenkoordination und haben nahezu fehlerlos  alle Notfälle mit teilweise bis zu drei Verletzten versorgt. 

    In einer Feierstunde wurde ihnen im Beisein ihres Trainers Christoph Bader diese hohe Auszeichnung in der Hofburg in Innsbruck überreicht.
    v.l.n.r. Lara Hauser (Steeg), Rosa Pfefferkorn (Steeg), Anna Winkler (Stanzach), Sophie Lorenz (Kaisers), Maria Grutsch (Häselgehr)

  • Schüler der 1b Klasse lernen Obstbaumschnitt

    Schüler der 1b Klasse lernen Obstbaumschnitt

    Schüler der 1b Klasse erhielten wertvolle Tipps über die Pflege von Obstbäumen,die auch direkt im Schulgarten umgesetzt wurden. Die Schüler waren mit viel Einsatz und Freude bei der Sache.
    Herzlichen Dank an Baumwärter Karl Bailom aus Elbigenalp, der sich bereit erklärte, sein Wissen an die Schüler weiterzugeben.

     Schüler der 1b Klasse lernen Obstbaumschnitt - Bild 1

    Schüler der 1b Klasse lernen Obstbaumschnitt - Bild 2

  • Altes zu neuem Leben erweckt…

    Altes zu neuem Leben erweckt…

    haben Schüler und Schülerinnen der 1 B – Klasse, indem sie im Fächer übergreifenden Unterricht in Geschichte und Bildnerische Erziehung alte Gegenstände erzählen ließen.

    Altes zu neuem Leben erweckt… - Bild 1

     

    „ Vor über 60 Jahren hat mein Opa diese Schiefertafel mit Griffel in der Schule verwendet. Heute stehen uns schon modernste Computer zur Verfügung“, berichtet Jakob begeistert.

    „Griffschuhe, die meiner Ur-Uroma gehörten, haben über 70 Jahre auf den Sohlen und waren beim Bergheuen eine große Hilfe“, strahlt Anna beim Erzählen.

    Über Geschehenes sprechen – ein kleiner Beitrag, im Geschichteunterricht fast Vergessenes am Leben zu erhalten.

    Altes zu neuem Leben erweckt… - Bild 2 Altes zu neuem Leben erweckt… - Bild 3

Aktuelles

Kontakt

  • Neue Mittelschule Lechtal
    Dorf 31a
    6652 Elbigenalp
  • (+43) 5634 6214